ABACUS-Software: Aroio - das smarte Musiksytem für den Raspberry Pi

TeamViewer QuickSupport Modul
(Keine Installation erforderlich)

Der Raspberry Pi (B, B+ oder 2) ist eine ideale Hardwareplattform für die Wiedergabe von Musik. Allerdings steht und fällt die Performance und Anwenderfreundlichkeit mit dem entsprechenden “Image”, also dem Betriebssystem mit entsprechender Software.
Um eine schnelle und zuverlässige Lösung anzubieten, wurde von ABACUS das “Aroio”-Image konzipiert und auf Linux-Basis von Grund auf schlackefrei programmiert. Das Image besteht überwiegend aus Open Source Software und steht auch als solche kostenlos zur Verfügung.

Streaming mit einem Logitech 1 Media Server (Squeezelite-Modul)

Eines der elegantesten Systeme, um eine umfangreiche Musiksammlung, Internetradio und Internetstreaming-Dienste zu verwalten ist der Logitech Media Server (LMS). Der LMS muss dabei auf einem Gerät im Netzwerk installiert sein, z.B. auf einem Computer oder einem kompatiblen NAS (Netzwerkfestplatte). Die LMS-Software stellt die eigene Musiksammlung, sowie Internetradio und andere Dienste im Netzwerk zur Verfügung und der Aroio kann als Player angesteuert werden.

Den Logitech Media Server gibt es als kostenloses Programm zur Installation auf gängigen Computersystemen auf mysqueezebox.com. Hierzu ist allerdings erforderlich, dass der entsprechende Computer während des Musikhörens läuft.

Da es sinnvoll ist, eigene Musik und andere Daten im Heimnetzwerk auf einem externen Speicher zu verwalten und zu sichern, kommen hierzu immer häufiger Netzwerkfestplatten, sogenannte “NAS” zum Einsatz. Bei den Modellen einiger Hersteller lässt sich der Logitech Media Server dort ebenfalls installieren oder ist bereits vorinstalliert.
Geeignete NAS gibt es z.B. von

Einmal installiert lassen sich Player und Datenbank des LMS über den Webbrowser jedes Computers im Internet konfigurieren und steuern. Die Steuerung kann außerdem per App vom Smartphone oder Table erfolgen.
Hierfür gibt es verschiedene Apps bei Google Play: 5

Oder im Apple App Store: 6

Streaming von einem iOS-Gerät oder iTunes 7 (Shairport-Modul)

Auf iOS-Geräten oder in iTunes kann der Aroio direkt als Audioausgabe gewählt werden. Eine eventuell laufende Wiedergabe vom LMS wird dazu einfach unterbrochen.

Stand-Alone-Betrieb mit eingenem Logitech Media Server 1 (LMS)

Steckt man einen Datenträger (Festplatte oder USB-Stick) in einen der USB-Anschlüsse, der NTFS formatiert ist und einen Ordner “Audio” enthält, so wird auf dem Aroio ein eigener LMS gestartet und die Musik aus dem Ordner “Audio” kann abgespielt werden. Außerdem steht der Order “Audio” im Netzwerk zur Verfügung, um Musik hinein zu kopieren. Internetradio und Streamingdienste sind so auch im Stand-Alone-Betrieb nutzbar.

Filterauswahl im Raumkorrekturmodul

FIR-Raumkorrekturmodul

  • Alles, was über den Streamer abgespielt wird, kann vor der Ausgabe mit einem Korrekturfilter bearbeitet werden, wodurch Raumeigenschaften ausgeglichen und Lautsprechereigenschaften idealisiert werden.
  • Raummoden, Abweichungen der Lautsprecher in Frequenzgang und Phase werden korrigiert.
  • Die Korrekturfilter werden mit der AudioVero Software (((Acourate))) erstellt und können über das Netzwerk direkt auf den Aroio exportiert werden.
  • Es können 10 Filtersätze gespeichert und per Webinterface umgeschaltet sowie in der Lautstärke angepasst werden.
  • Zum Ausprobieren sind einige Testfilter bereits enthalten.

Aroio-Image zum Download für jedermann

Wie versprochen ist nun die erste Version des Aroio-Images für den Raspberry Pi 2 zum freien Download verfügbar. Treiber für IQ-Audio PiDAC+, Hifi-Berry digital und analog sind integriert. Die Credits werden kurzfristig ergänzt.

Das Image ist ca. 250MB groß, eine 4GB SD-Karte (Class 10 empfohlen) reicht also völlig aus. Es kann mit dem USB-Image-Tool auf die Karte geschrieben werden.

Aktuelle Version: 3.43Download hier (249MB)

Passende “userconfig.txt” für ABACUS Streamer (auch für die 3.43)
einfach entpacken und die .txt-Datei auf die fertige Speicherkarte kopieren (Stammverzeichnis):

Aroio News

Das ABACUS Aroio-Image wird permanent weiterentwickelt. Updates werden vor Freigabe sorgfältig getestet. Dann folgt der Praxistest. Eventuelle Rückmeldungen werden dann sofort bearbeitet und sinnvolle Korrekturen am Aroio-Image werden sofort realisiert. Dies wird dann hier dokumentiert und gegebenenfalls wird ein neues Update empfohlen.
Die neusten Meldungen stehen zuoberst.

01.12.2016:
Pünktlich zur Vorweihnachtszeit gibt es endlich neues vom Aroio: die Version 3.43.
Die neue Version enthält die Steuerung für die Playertasten am AroioSU und eine neue Optik für das Webinterface.
WICHTIGER HINWEIS: unter ungünstigen Umständen kann es beim Updateversuch zu Datenverlust kommen. Um das zu verhindern folgen Sie entweder dieser Anleitung (erfordert rudimentäre Computerkenntnisse) oder melden Sie sich bei ABACUS unter 04731-5088. Per Fernwartung wird dann das Update sicher aufgespielt. Für künftige Versionen ist Update wieder zuverlässig über das Webinterface möglich.

18.11.2016:
WICHTIGER HINWEIS: die aktuelle Version ist derzeit wieder die 3.29, da in den späteren Versionen Probleme bestehen, die erst gelöst werden müssen. Das wird vermutlich bis 21.11.2016 geschehen sein. Sollte es bei einem Updateversuch zu Problemen kommen, wenden Sie sich telefonisch an ABACUS: 04731-5088.

15.11.2016:
Neue Version Aroio 3.36. Bereits in der 3.33 wurden die Fernbedienungsfunktionen für den AroioSU aktiviert, jedoch kam es hier zu Problemen bei der Raumkorrekturmessung und bei der Wiedergabe in Form von Aussetzern. Nun läuft das wieder problemlos. Allerdings funktioniert die Messung derzeit nur ohne Convolution, die Überprüfung eines Filters ist also nicht möglich.

13.05.2016:
In der Version Aroio 3.29 wurden Kompatibilitätsprobleme mit diversen Routern, hauptsächlich Typ "Speedport" von der Telekom ausgeräumt.

12.05.2016:
Bugfixing: In der 3.27 kam es mit eingeschalteter Convolution möglicherweise zu Aussetzern. Das ist in der Aroio 3.28 nun behoben.

10.05.2016:
Großes Update: Aroio 3.27! In der aktuellen Version wurden einige umfangreiche Neuerungen implementiert:

  • Messfunktion für (((Acourate))): Am USB-Port des Aroio-Moduls kann nun ein UMIK-1 USB-Messmikrofon von MiniDSP angeschlossen werden um mittels Logsweep eine Raummessung durchzuführen. Das Ergebnis dieser Messung kann von der aktuellen (((Acourate)))-Version über's Netzwerk heruntergeladen und weiterbearbeitet werden. Die fertigen Filter lassen sich wie gehabt ebenfalls über das Netzwerk auf den Aroio laden. So sind Raumkorrekturmessungen ohne zusätzliches Messinterface und gesonderten Messaufbau jederzeit möglich. Es kann sogar eine erneute Messung MIT Korrekturfilter gemacht werden, um das tatsächliche Ergebnis zu überprüfen bzw. zu verifizieren, ob es nach einiger Zeit noch passt (falls Möbel verrückt wurden oder ähnlich).
  • Prefilter für ABACUS Aktivlautsprecher: Wie schon vor einigen Wochen getestet, sind in der aktuellen Version die Prefilter für die A-Box 10, die C-Box 2 und 3, die APC24-23C AMT, sowie die Trifon 3(S) und 5S enthalten und werden beim Update automatisch angelegt.
  • Verbesserte WLAN-Funktionalität: Die WLAN-Einrichtung über das On-Board-WLAN wurde deutlich verbessert. Wurde bei der Einrichtung versehentlich ein falscher WLAN-Schlüssel eingegeben, wird das On-Board-WLAN erneut aufgebaut und der Schlüssel kann korrigiert werden. Außerdem taucht der Aroio mit WLAN nun im Netzwerk mit dem Suffix "-WLAN" auf und ist daher über den Hostname klar vom kabelgebundenen zu unterscheiden. Ferner wird nun auch der Edimax EW-7811UAC als besonders leistungsstarker WLAN-Dongle unterstützt.
  • Feature für DIY-Freunde: Die alternativen Soundkarten HifiBerry DAC+ und HifiBerry Digi+ wurden wieder integriert und können im Webinterface angewählt werden.
  • Playereinstellungen lassen sich nun ohne kompletten Neustart per "Anwenden"-Button übernehmen.
  • Netjack-Schnittstelle bei eingeschalteter Convolution: Damit kann der Ton z.B. von einem OpenElec-basierten Medienplayer über das Netzwerk an den Aroio geschickt und dort ausgegeben werden. Anleitung dazu folgt...
  • Updatefunktion erweitert: Ab der nächsten Version kann nach Beta-Versionen gesucht werden und alternativ die vorherige oder selbe Version erneut installiert werden.

ACHTUNG: Das Update erfolgt wie gewohnt über das Webinterface, dauert aber einige Minuten, in denen es keine Rückmeldung gibt. Nach dem Update nicht im Browser die Seite neu laden (z.B. mit F5) weil dann das Update erneut ausgeführt wird, sondern einfach wieder oben auf "Konfiguration" klicken.

22.01.2016:
nachdem die 3.9 bereits einige Probleme mit dem Umschalten der Filterbänke in der Raumkorrektur behoben hatte, kommt nun die Version Aroio 3.14 nach einigen Wochen harter Arbeit mit vielen Neuerungen und Verbesserungen:

  • In einigen Fällen kam es mit aktiver Convolution zu Aussetzern bei der Wiedergabe und Filter wurden teilweise suboptimal verarbeitet. Das läuft nun alles rund.
  • Es gibt ein neues Feature: der Aroio wird nun auch als UPnP-Renderer im Netzwerk angezeigt, unabhängig vom Logitech Media Server, und lässt sich damit vielseitig in Streamerumgebungen einbinden. So kann man ihn nun z.B. mit Apps wie BubbleUPnP ansteuern und mit Inhalten aus gängigen UPnP/DLNA-Servern füttern oder z.B. auch aus Windows direkt für die Wiedergabe von Audiodateien nutzen.
  • Im Betrieb ohne Convolution kann im Webinterface zwischen Squeeze- oder UPnP-Player gewählt werden, mit Convolution laufen die Player sogar parallel.
  • Außerdem wurden die Treiber für einen potenten WLAN-Dongle (Edimax EW-7612UAn V2) implementiert, der ab sofort als leistungsstärkere Alternative zum mitgelieferten Mini-Modul eingesetzt werden kann.
  • Als letzte kleine Änderung wurde der Ausgangspegel leicht angepasst, um die Auflösung des DA-Wandlers etwas besser auszusteuern.

    Die Unterstützung anderer Soundkarten als der von ABACUS verwendeten IQ-Audio-Karte wurde für die Fehlersuche teilweise deaktiviert, wird aber in Zukunft nach und nach wieder eingebaut.
ABACUS freut sich natürlich über positive Rückmeldungen oder konstruktive Fehlerberichte.

11.12.2015:
Kleine Nachbesserung - Aroio 3.6 - der Onboard-LMS war in der 3.5 fehlerhaft.

09.12.2015:
Es gibt Aroio 3.5. Mit bestimmten Versionen des Logitech Media Servers kam es mit eingeschalteter Convolution zu Aussetzern, wenn ein hochaufgelöstes File gefolgt von einem CD-Qualität-File gespielt wurde. Das sollte mit der aktuellen Version des Aroio behoben sein.

01.12.2015:
Jetzt aktuell: Aroio 3.4. Aufgrund suboptimaler Puffergrößen kam es in den vorigen Versionen im Betrieb ohne Convolver zu gelegentlichen Knacksern und Aussetzern. Das sollte nun behoben sein.

27.11.2015:
In der Aroio 3.2 hatte sich ein kleiner Fehler eingeschlichen, bei ausgeschaltetem Convolver war die Samplingrate auf 96kHz begrenzt. Das ist in der aktuellen Aroio 3.3 behoben. Außerdem werden die Titel der Config-Seiten im Browser jetzt korrekt angezeigt (das, was im Browser ganz oben als Name der Seite steht).

25.11.2015 Nachmittag:
Wie versprochen: Aroio 3.2. Dank etwas mehr Speicherplatz an der richtigen Stelle funktioniert der On-board-LMS jetzt wieder so wie vorher.
Auch wenn jetzt alles wie erwartet funktionieren sollte, sind Erfahrungsberichte oder Fehlerreporte jederzeit willkommen!

25.11.2015 Vormittag:
Es gibt die Aroio 3.1. Diese enthält im Webinterface des Convolvermoduls ausführliche Erklärungstexte.
Es gab Rückmeldungen, nach denen der On-board-LMS seit der 3.0 teilweise nicht mehr richtig startet. Wer von der 2.15 direkt auf die 3.1 updatet wird das Problem vermutlich nicht haben. Für alle anderen wird bereits an einer Lösung gearbeitet.

24.11.2015:
Es ist geschafft! Mit Aroio 3.0 ist das langersehnte Raumkorrekturmodul eingebaut. Alles, was an Musik oder Geräusch über den Streamer ausgegeben wird, kann vorher mit sogenannten FIR-Raumkorrekturfiltern bearbeitet und so akustische Raumprobleme behoben und Lautsprecher optimiert werden.
Für das Erstellen der Filter gibt es bei AudioVero die Software (((Acourate))), die ab sofort mit einer Schnittstelle zum direkten Upload der Filter auf den Streamer ausgestattet ist.
Das Update kann von Version 2.15 erfolgen oder von älteren Versionen. In dem Fall bitte die Hinweise zum Update auf die 2.13 beachten.

28.08.2015:
Mit dem neuen Aroio 2.15 werden einige kleinere Fehler behoben. Die Pausetaste "A" am Preamp 14 funktioniert jetzt wieder wie vorgesehen. Das Update kann von Version 2.13 erfolgen oder von älteren Versionen. In dem Fall bitte die Hinweise zum Update auf die 2.13 beachten.
NEU: Aroio (aktuell Vers. 2.15) steht nun auch als Image frei zum Download für jedermann zur Verfügung (siehe oben). Kostenlos natürlich.

13.08.2015:
Aroio 2.13 Update in zwei Schritten:

1. Update auf Version 1.70
2. Wenn 1.70 installiert ist gleich nochmal nach Update suchen.
3. Update auf Version 2.13 (Achtung: dauert möglicherweise mehrere Minuten)
4. Gespeicherte Einstellungen werden automatisch übernommen

Neue Features in der 2.13:
- Logitech Media Server integriert - ermöglicht Stand-Alone-Betrieb mit USB-Speicherstick oder Festplatte
- W-Lan-Einrichtung deutlich vereinfacht
- Aroio kann auch selbst W-Lan aufbauen und wird dadurch unabhängig von einer bestehenden Infrastruktur
- Neues Betriebssystem für noch bessere Performance
- Schnellstartanleitung hier!
 

14.04.2015:
Wir sind bei Version 1.60. Die Pegelanpassungswerte in der Config sind korrigiert und einige Kleinigkeiten im Webinerface wurden angepasst.

24.03.2015:
Ab sofort steht für alle Tester die Imageversion 1.58 zur Verfügung. Das Update kann über das Webinterface durchgeführt werden. Neu ist vor allem die Funktion der LED "A", die ab sofort dauerhaft leuchtet, wenn das Netzwerk gefunden wurde, auch unabhängig vom Logitech Media Server. Außerdem neu ist der Kennwortschutz, bei ersten Login ist der Benutzername "aroio" und das Kennwort "abacus". Die nächste Version ist ebenfalls im Alphatest und wird die nächsten Tage zur Verfügung gestellt. 

10.03.2015, noch späterer Nachmittag:
Es gibt eine Version 1.49. Die Übersteuerungsprobleme sind behoben, allerdings muss der Fehler per Fernwartung behoben werden, damit das Updaten in Zukunft fehlerfrei klappt. Also: Computer starten, Aroio starten und 04731-5088 wählen!

10.03.2015, später Nachmittag:
Die Probleme sind behoben, aktuell wird daran gearbeitet, die aktuelle Version zu den Testern zu schaffen.

10.03.2015:
Leider war in den bisherigen Versionen noch ein kleiner Fehler, was den Updateserver angeht. Eine Lösung dafür ist aktuell in Arbeit und die aktuelle Version wird dann auch das Aussteuerungsproblem der Version 1.44 lösen.

09.03.2015:
Version 1.44 läuft aktuell auf den Geräten im Betatest. Diese Version steuert den DAC aktuell noch nicht korrekt an. Signalpegel über 96% Aussteuerung führen eventuell zu Verzerrungen. Dieses Problem lässt sich vorübergehen umgehen, indem der AroioEX als Player im Logitech Media Server auf 90% eingestellt wird. An der neuen Version mit entsprechender Abhilfe wird derzeit gearbeitet.

1) Logitech ist ein eingetragenes Warenzeichen von Logitech.
2) Synology und das Synology-Logo sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen von Synology Inc.
3) QNAP ist eine eingetragene Marke von QNAP Systems, Inc.
4) NETGEAR ist ein Warenzeichen oder eingetragenes Warenzeichen von NETGEAR, Inc.
5) Google Play ist ein eingetragenes Warenzeichen der Google Inc.
6) Apple App Store ist ein eingetragenes Warenzeichen von Apple Computer, Inc.
7) iOS und iTunes sind eingetragene Warenzeichen von Apple Computer, Inc.