Historische Seite - ABACUS Aktiv-Subwoofer RiBass 12

ABACUS RIBass 12  Esche schwarz

Features:

  • Direktstrahlender Aktivsubwoofer für vielfältigen Einsatz
  • ABACUS-Verstärker für Tiefstbass ab 16Hz und totale Membrankontrolle
  • Aktive Frequenzweiche mit linetreibergepowertem Satellitenausgang
  • Subwoofergrenzfrequenz regelbar: 55-200Hz
  • Satellitengrenzfrequenz regelbar: 55-200Hz
  • Gesamtpegel und Basspegel getrennt regelbar
  • Lowcut schaltbar: 16-24-32Hz
  • Phase schaltbar: 0-180°
  • Einschaltautomatik
  • 200W RMS
  • Lautsprecherüberlastschutzschaltung
  • Vergoldete Cinchbuchsen
  • Echtholzfurnier
  • Lieferung mit Frontabdeckung, Gummifüßen, Kaltgerätekabel und Bedienungsanleitung
ABACUS RIBass 12 - die Elektronik


Der ABACUS RIBass 12 enthält eine aufwendige Analogelektronik mit ABACUS-Brückendstufe. Das 225VA-Netzteil stellt für die erwünschte Luftbewegung den nötigen Strom bereit. der Ribass verfügt außerdem über Line-Satelliten-Ausgänge, die stufenlos um den Bassanteil befreit werden können. Wie alle Line-Ausgänge bei ABACUS sind auch diese in Linetreibertechnik, also unempfindlich gegen Kabel-, Folgegeräteeingangs- und Störstrahlungseinflüsse.


ABACUS RIBass 12 - Anschlüsse und Bedienung

Für die problemlose Integration in bestehende Anlagen lässt sich der RIBass auf verschiedenste Weise betreiben. Wer einen Surround-Receiver hat oder ein anderes Gerät mit getrenntem Subwoofer-Kanal, schließt ihn einfach direkt dort über ein Mono-Cinchkabel an und regelt nach Belieben die obere Grenzfrequenz. Für den Betrieb in einer HiFi-Stereoanlage kann er mit einem Stereokabel einfach parallel zu den Satelliten betrieben werden, oder diese an der eingebauten aktiven Frequenzweiche. Über einen beliebigen Stereo-Endverstärker wird den Satelliten dann das einstellbar bassbefreite Signal zugeführt. Damit dieses Signal auch heil dort ankommt verfügt dieser Lineausgang über ABACUS Linetreiber, die schädliche Kabeleigenschaften ausregeln und teure Linekabel überflüssig machen. Eingeschaltet wird der RIBass entweder über den Hauptschalter auf der Front (verhindert Standbykosten und schleift das Signal passiv durch) oder über die eingebaute Einschaltautomatik, die ihn bei anliegendem Signal ein- und nach rund drei Minuten Stille wieder ausschaltet.

Zur Anpassung an den Wohnraum können die obere Grenzfrequenz des Subwoofers und untere Grenzfrequenz der Satelliten unabhängig geregelt und zusätzlich die Phase des Basses um 180° gedreht werden. Außerdem sind Gesamtpegel und Basspegel getrennt regelbar.

Für extreme Lautstärken und insbesondere Filme, bei denen man es mit Subsonic-Grummeln übertrieben hat, kann der Bass auf 24 oder 32Hz zurückgeschaltet werden, da sonst das Mauerwerk unnötig leidet. Wird es dem RIBass 12 trotzdem einmal zuviel, so erkennt der Überlastschutz die Gefahr und schaltet den Verstärker ab.


ABACUS-Technik:

Für mehr Informationen rund um die besondere Schaltungstechnik bei ABACUS siehe Audio-Akademie.


Technische Daten:

Netzanschluss: 230V AC
Leistungsaufnahme, Automatik: ca. 6,1W
Leistungsaufnahme, an, aber ohne Signal: ca. 12,3W
Leistungsaufnahme, maximal: ca. 250W
RMS-Leistung: ca. 200W
Musik-Leistung: ca. 250W
Frequenzgang: 16-200Hz
Eingangsimpedanz: 50kΩ
Max. Schalldruckpegel, 1m (LoCut 16/24/32Hz): 97/106/110 dB(A)
Chassis: 12”/8Ω
Netto Gehäusevolumen: ca. 67l
Maße Gehäuse (B x T x H): 450×450×450mm
Maße über alles (B x T x H): 450×520×466mm
Gewicht (Stück): ca. 22,5kg

Dokumente:


ABACUS RIBass 12 kaufen:

Auslaufartikel. Für eventuelle Restbestände oder Vorführmodelle rufen Sie ABACUS an: 04731-5088!
Der Nachfolger des RIBass 12 sind die weiterentwickelten A-Bass 10 und A-Bass 12.